Schlag gegen das Protektorat: 3DRealms geschlossen!

Das Protektorat muss derzeit einen herben Rückschlag nach dem anderen hinnehmen: Gerade erst haben Einheiten der Weltarmee ein militärisch unverzichtbares unterirdisches Basislager der Protektoren in Südbaden angegriffen und vernichtet (eins der wenigen im von der Weltregierung beherrschten Südeuropa überhaupt). Dieser Schock ist noch nicht verkraftet, da folgt ein zweiter, noch dramatischerer Schlag: Die Weltregierung in New York hat auf Druck des Underground Reich die Firma 3DRealms geschlossen, die unter dem Deckmantel eines angeblich in Entwicklung befindlichen Computerspiels Simulationsprogramme für die Armées du Protectorat hergestellt hat.

Screenshot des angeblich in Entwicklung befindlichen Videospiels „Duke Nukem Forever“

Angebliches Videospiel „Duke Nukem Forever“

Die Tarnung der Firma war eigentlich perfekt: Sie täuschte den Medien und der Fachöffentlichkeit gegenüber seit 12 Jahren erfolgreich vor, an einem Nachfolger des Videospiels „Duke Nukem 3D“ zu arbeiten. Allerdings gab es mehrere Hinweise, die die Weltregierung am Ende auf die Spur von 3DRealms gebracht hat: Erstens, die übertriebene Karikatur eines Söldners der Weltregierung, der in dem „Spiel“ die Hauptfigur darstellt; zweitens, der Name „Duke“, eine offensichtliche Anspielung auf Jean II, Herzog von Alençon, der mit Johanna von Orleans Hochverrat gegen die Orthodoxie beging und bis heute als Held des Protektorats gefeiert wird; und drittens natürlich die übertrieben lange Entwicklungszeit des angeblichen Spiels.

Für das Protektorat ist die Schließung von 3DRealms eine Katastrophe. Ohne die Simulationssoftware ist es fast unmöglich, die eigenen Soldaten zeitgemäß auszubilden. Damit könnte das militärische Gleichgewicht aus den Fugen geraten und die Weltregierung könnte wieder zur dominanten Macht an der Oberfläche werden.

Es bestünde dann nicht länger die Notwendigkeit, die Menschheit durch Grippeviren zu vernichten — die Eliten könnten ihr Ziel durch direkte Militäraktionen erreichen. Wer glaubt, dass ihn das nichts anginge, dem ist nicht zu helfen. Denn wer zuletzt lacht, lacht am lautesten!

15 Antworten to “Schlag gegen das Protektorat: 3DRealms geschlossen!”

  1. Ahso – von einem Videospiel hast du deine Weisheiten. Na, das erklärt manches …. :)))

  2. maikswelt Says:

    Gut, ok, das kannst du nicht ernst meinen. Entschuldige Klarseher, jetzt weiß ich, dass du nur Spaß machst.

  3. […] Gut, eigentlich hat der Klarseher inzwischen seinen festen Platz in den Links des Tages. Die heutige Verschwörungstheorie ist jedoch so absurd, dass ich kurz etwas darüber schreiben muss. Die Computerspielschmiede 3DRealms wurde auf Druck […]

  4. Sebiroth Says:

    Hallo, ich find dein Blog richtig witzig und eine geniale Idee und wie spielt man nebenbei noch PS3, wenn man alle 24h den Ort wechselt?

  5. lieber Herr Klarseher,
    grundsätztzlich schätze ich Ihre so überaus klare Sicht der Dinge. Aber hier sind Sie auf die doppelbödige Propaganda des Protektorats hereingefallen. Der Quellcode zu Duke Nukem ist fertiggestellt worden und ist bereits mit dem Conficker-Virus bereits auf mehr als 5 Millionen Rechnern weltweit verteilt worden. In diesem Netzwerk entwickelt das Protektorat mittels Schwarmintelligenz einen Code zum Sturz der Weltregierung. Mittels Virtualisierung ist es mir gelungen, Teile des Codes zu isolieren und unter mit Blei versetztem Bildschirmglas zu analysieren. Der Hash-Wert lautet 55555.
    Wer fünf mal laut lacht, für den ist es vorbei!

  6. Sebiroth Says:

    Und du hast vergessen, dass die Assassinen ja immer noch da sind. Die sorgen schon für eine heile Welt.

  7. @ maikswelt – Ich weiß nicht was du daran spaßig findest. Es ist kein Geheimnis, dass Militär und Unterhaltungsindustrie eng miteinander verwoben sind, die Gründe dafür liegen auf der Hand!
    3D-Simulationen sind ein Werkzeug, auf das heut zu Tage kaum noch jemand verzichten kann, wieso sollte das Protektorat darauf verzichten.

    Sich über Dinge lustig machen ist eben immer die einfachste Lösung…

  8. maikswelt Says:

    Es ist absolut müßig hier auch nur irgendein sinnvolles Argument bringen zu wollen.

    Und ja, es gibt derartige Simulationen, aber die kommen sicher nicht von 3dRealms, einer unsichtbaren Weltregierung, dem Protektorat oder irgendwelchen anderen imaginären Spinnergruppen.

    Und nein, auch mit schlecht gefakten Bildern auf denen weder Größenverhältnisse noch irgendetwas anderes stimmen wird man mir das nicht beweisen können. Mit albernen Bibelcodes, die hinterher zeigen, was vorher passiert ist auch nicht.

    Überhaupt, wie und woher beziehen die ganzen Geheimbünde das massenhafte Personal, die Mittel, die Ausrüstung usw? Müsste dann nicht irgendeiner den man über 10 Ecken kennt für die arbeiten? Ach nein halt, das sind ja unterirdische Klone unter den Fußballstadien usw…

    Hier gibt es scheinbar echt welche die lesen Dan Brown wie eine Dokumentation. Ach und Kreationisten seid ihr bestimmt außerdem noch😀

    • Lieber sombrero-tragender Herr Maik, ich danke Ihnen für diese Hinweise. Auch ich schüttle immer wieder den Kopf über Menschen, die die abstrusen Verschwörungstheorien eines Dan Brown ernstnehmen. Man muss es sich auf der Zunge zergehen lassen: der Mann hat vom Underground Reich und dem Protektorat noch nie gehört und schreibt stattdessen über die „Illuminati“, eine Phantasieorganisation, die es nie gegeben hat. Bei den Kreationisten liegt die Sache anders: Die stellen wollen die Aufmerksamkeit der Menschen bewusst von den schicksalhaften Anfängen der Herrschaft der Eliten ablenken, die natürlich deutlich länger zurückliegen als die 6000 Jahre, die man als Zeitpunkt der Schöpfung verkauft.

      Mir gefallen auch Ihre kritischen Fragen — sie zeugen von einem wachen Geist! Ja, ich nehme an, Sie kennen Menschen über 10 Ecken, die direkt für die Eliten arbeiten (indirekt tun wir es ja alle). Sehen Sie sich einmal sorgfältig in Ihrer Bekanntschaft um!

      Danke auch für Ihre Strategie, durch vorgebliche Ungläubigkeit Skeptiker auf diese Seite zu locken:
      http://maikswelt.wordpress.com/2009/05/08/das-ende-ist-nah/#comment-582

      Menschen wie Sie sind ein wahrer Segen für die Sache!

  9. Sebiroth Says:

    Der Software Entwickler „Factor 5“ ist bestimmt sehr gefährlich, oder?

  10. maikswelt Says:

    Das ist echt schwer, wie ihr alle merkt. Man tut was man kann, um diesem Firlefanz Einhalt zu gebieten, aber der Klarseher fühlt sich von einfach Allem bestätigt. Selbst wenn es absolut keinen Grund dafür gibt.

  11. ja,das war ein sehr schwerer schlag gegen das protektorat und es wird sehr lange dauern bis sie sich davon erholt haben,bzw eine neue simulation fürs ausbilden von neuen soldaten finden.

  12. Sebiroth Says:

    Hier ist ein Gameplay Video von diesen „angeblichen“ Spiel: http://www.gametrailers.com/player/usermovies/316675.html

  13. DerZocker Says:

    DER DUKE LEBT!!!!

    😐

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: