Unterirdischer Krieg

Der Angriff des Underground Reich auf Stellungen des Protektorats, über den ich in den letzten Tagen berichtet habe, war wohl nur der Anfang eines Schlagabtausches, der sich schnell zu einem globalen unterirdischen Krieg auswachsen könnte. Bislang haben folgende von den Medien als „Erdbeben“ bezeichnete Militäraktionen stattgefunden:

  • Am Donnerstag Nachmittag griffen unterirdische Kampfeinheiten der Weltregierung einen Außenposten des Protektorats unterhalb von Banja Luka in Bosnien an. Das „Erdbeben“ wurde von den Medien, soweit ich beurteilen kann, völlig ignoriert, aber Kontaktpersonen in Bosnien haben mir übereinstimmend darüber berichtet.
  • In der Nacht zum Freitag holte das Protektorat zum Gegenschlag aus und schickte Tunnelkampfeinheiten nach Mürzzuschlag in Österreich, um dort eine tief unter der Erde gelegenene Abhörstation des Underground Reich zu sabotieren, die seit 1944 dort ihren Dienst tut. Die Zerstörung ist wohl nicht vollständig gelungen, wurde an der Oberfläche aber immerhin als Erdbeben der Stärke 4,6 wahrgenommen.
  • Das Underground Reich aktivierte daraufhin am Freitag morgen einen Schläfer in einem vom Protektorat und den Reisenden von Medina in den Vereinigten Arabischen Emiraten gemeinsam betriebenen Forschungszentrum. Dieser führte eine gezielte Überlastung des Kalte-Fusion-Reaktors herbei. Die Explosion erzeugte ein Erdbeben der Stärke 5,3 und es muss davon ausgegangen werden, dass von dem Forschungszentrum nichts übriggeblieben ist.
  • Der bislang letzte Schlag erfolgte am frühen Nachmittag des gestrigen Freitag: Das Protektorat flog einen Luftangriff mit bunkerbrechenden Bomben gegen eine wichtige Kommandozentrale des Underground Reich, das die Nachkommen entflohener Nazi-Funktionäre unter der argentinischen Provinz Mendoza betrieben. An der Oberfläche entstand dabei der Eindruck eines Bebens der Stärke 5.5.

Bedenklich ist nicht nur die zunehmende Stärke der „Erdbeben“, die auf eine Eskalation der Angriffe hinweist. Auch die ersten Konsequenzen dieses unterirdischen Krieges müssen uns Sorgen bereiten.

Die österreichische Regierung musste dem Protektorat gegenüber massive Zugeständnisse machen, um sich vor weiteren Angriffen zu schützen: Sie muss sich aus der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) zurückziehen, einer Forschungsabteilung der Weltarmee in der Nähe von Genf. Dies bedeutet, dass die UR-treuen Eliten in Österreich auf unabsehbare Zeit keinen Zugang zu den dort entwickelten Geheimwaffen haben werden.

Die Regierungen in Argentinien und Brasilien, die sich bislang geweigert hatten, die Schweinegrippe auf ihrem Territorium freizusetzen, sahen sich durch die Angriffe des Protektorats zu einer Solidarisierung mit dem Underground Reich gezwungen und nehmen nun anscheinend doch an deren Vernichtungsprogramm teil: Erste Fälle der Schweinegrippe werden in diesen Tagen nun auch aus diesen bisher auf geheimnisvolle Weise verschonten Ländern gemeldet.

Wir können nur hoffen, dass der Krieg zwischen den Eliten sich nicht zu einem uneingeschränkten globalen Krieg auswächst. Denn dann stehen die Eliten am Ende lachend über unseren Gräbern. Aber wer zuletzt lacht, lacht am lautesten.

5 Antworten to “Unterirdischer Krieg”

  1. […] unser täglicher Verschwörungsschwachsinn darf hier natürlich nicht fehlen. Heutige Hauptakteure: Ein paar Erdbeben. Und CERN ist eine […]

  2. Sehr geehrter Klarseher,
    ich bin (vielleicht verständlicherweise) noch nicht so ganz im Bilde…wer ist in diesem globalen Elitespielchen denn nur der „Gute“ und wer der „Böse“…das Protektorat, die Weltregierung, das Underground Reich, Sie, Ich?? Oder sind alle Scheiße?
    Auch die (vielleicht etwas oberflächliche) Recherche hat mir nicht wirklich die Augen geöffnet. Können Sie da bitte eine (bitte wirklich kurze) Abhandlung offerieren?
    Vielen Dank
    hughunter

    • Lieber Freund, Sie stellen hier eine wirklich gute Frage! Zu einer Abhandlung fehlt mir gerade die Ruhe, da ich von Agenten des Underground Reich gejagt werde und mich auf der Flucht befinde. Im Moment ist das Underground Reich damit auf meiner Liste der Bösen ganz oben!
      Aber ein kurzer Abriss hilft Ihnen vielleicht weiter:
      1. Das Underground Reich kontrolliert die Orthodoxie (z.B. die römisch-katholische, die griechisch-orthodoxe, die russisch-orthodoxe und die anglikanische Kirche), es hat die faschistischen Diktaturen in Europa und Lateinamerika kontrolliert und es hat eine De-Facto-Kontrolle über die Weltregierung in New York, die ihrerseits die direkt die Weltarmee, die UN, die Republican Party der USA , die evangelikalen Christen in den USA, die kommunistische Partei Chinas usw. kontrolliert. Das UR kontrolliert auch etwa 70 Prozent des unterirdischen Territoriums (vgl. naive Verschwörungstheorien einer „hohlen Erde“).
      2. Die Rolle des Protektorats ist schwerer zu umreißen, da es nicht nach dem Prinzip direkter Kontrolle funktioniert, sondern Zweckbündnisse mit Anti-UR-Kräften schließt. Dabei ist das Protektorat aber nicht zimperlich, es hat zwar viele Befreiungsbewegungen unterstützt (z.B. die Kräfte der Französischen Revolution und die „Bürgerbewegungen“ der DDR), aber auch z.B. das Stalin-Regime.
      3. Die Reisenden von Medina haben die De-Facto-Kontrolle über den größten Teil der islamischen Welt, allerdings greifen sie nur selten direkt in das Tagesgeschehen ein, sondern lassen den Ereignissen ihren Lauf, solange dies ihren Zielen dient. Ihre Ziele sind mir nur ungefähr klar, da ich dort aus offensichtlichen Gründen nur schwer an Kontaktpersonen herankomme (Unregelmäßigkeiten im Zeitkontinuum, etc.)
      4. Darüberhinaus gibt es eine Reihe von kleineren, unabhängigen Kräften, etwa die Brotherhood in Großbritannien (vgl Orwell, 1984, der sie dort persifliert), die Bilderberg-Gruppe, und viele andere, die manchmal mit dem Reich, manchmal mit dem Protektorat zusammenarbeiten.
      5. Und natürlich gibt es Scheinorganisationen wie die Europäische Union oder die G20, die keinerlei Funktion haben und nur von den eigentlichen Zusammenhängen ablenken sollen. Dies macht es noch schwerer, den Durchblck zu behalten.
      „Gut“ sind diese Organisationen alle nicht, aus Sicht einfacher Menschen wie uns. Sie alle gehören zu den Eliten und würden uns ohne ein Wimpernzucken vernichten. Das beste, worauf wir hoffen können, ist ein Gleichgewicht des Schreckens.

  3. maikswelt Says:

    Außer dem Klarseher weiß keiner, dass es den jeweils anderen gibt. Auch von Kalte-Fusion etc. wissen die „echten Eliten“ nichts, aber hey, wen kümmerts schon.

    Man kann nur hoffen, dass unserem klarsten Seher noch geholfen werden kann. Irgendwie, irgendwo, irgendwann…

  4. Wie ich von meinen Kontakten in Beijing höre, ist Klarseher in Wirklichkeit ein Alien aus dem Regula-32B Sternensystem. Er soll durch seinen Blog Unsicherheit und Chaos unter der Weltbevölkerung verbreiten, um die bevorstehende Invasion erleichtern. Nur gut, daß die chinesische Internetüberwachung festgestellt hat, der er regelmäßig eine W-Lan-Verbindung nach Regula-32B aufbaut. So ist man ihm auf die Schliche gekommen, und jetzt wird Klarseher von den Geheimdiensten der Welt gejagt. Der Spuk wird bald vorbei sein…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: