Konflikte zwischen Orthodoxie und Reisenden!

Durch die Schweinegrippe, den weltweiten unterirdischen Krieg und den Krieg in Süddeutschland waren die Nachrichtendienste von Reich und Protektorat so in Anspruch genommen, dass meine Kontaktpersonen mir erst jetzt Informationen zu einem Konflikt zwischen den durch die Orthodoxie kontrollierten Teilen der Weltregierung und den Reisenden von Medina zukommen lassen konnten. Die Orthodoxie versucht seit den 1960er Jahren, als sich die Dominanz der von den Reisenden kontrollierten Länder auf dem weltweiten Ölmarkt abzeichnete, die Ölförderung zu verhindern oder zu erschweren.

Eine der Organisationen, durch die sie dies versuchte, waren die sogenannte „Liberation Tigers of Tamil Eelam“ (LTTE), die speziell dafür sorgen sollte, die Ölförderung auf Sri Lanka zu verhindern. Der Beweis dafür liegt im Namen dieser Organisation: Es ist ein Anagram von „AGLM aim to battle oil refineries“ (also „AGLM zielt darauf ab, Ölraffinerien zu bekämpfen“), wobei AGLM hier natürlich für die „Africa Greater Life Mission“ steht, eine von vielen Marionettenorganisationen der Orthodoxie in Afrika. Von hier aus wurde die LTTE finanziert und mit Waffen versorgt.

Aufgerüttelt durch den drohenden offenen Krieg zwischen Protektorat und Weltregierung sowie die Konflikte zwischen dem Underground Reich und anderen Kräften innerhalb der Weltregierung haben die Reisenden nun massiv in den Konflikt auf Sri Lanka eingegriffen. Die Regierung konnte also plötzlich die „Rebellen“ besiegen, obwohl dies vorher fast fünfzig Jahre lang nicht gelungen war.

Das zeitliche Zusammentreffen dieses Sieges mit dem Krieg in Süddeutschland ist sicher kein Zufall, vor allem, da es scheint als wollen die „Liberation Tigers“ nun direkt in diesen Krieg eingreifen: Gestern blockierten Agenten der LTTE die A52 und die A3 am Breitscheider Kreuz um einen Truppentransport des Underground Reich zu verhindern. Sie wollten damit der Orthodoxie Zeit verschaffen, um ihrerseits ihre Truppenverbände in Süddeutschland zu verstärken, für den Fall, dass auch innerhalb der Weltregierung ein offener Krieg ausbricht.

Die sich verändernden Allianzen innerhalb der Eliten sind für uns einfache Menschen sehr bedrohlich. Im Moment sind wir der lachende Dritte, da sich die Eliten nun gegenseitig im Schach halten, aber sobald die inneren Konflikte ausgetragen sind, werden die Eliten sich daran machen, ihre durch die Kriegskosten reduzierten Vermögen auf unsere Kosten wieder aufzufüllen und dann wird uns das Lachen im Halse stecken bleiben. Und wer zuletzt lacht, lacht am lautesten!

5 Antworten to “Konflikte zwischen Orthodoxie und Reisenden!”

  1. Uwe Bindewald Says:

    [Gestern blockierten Agenten der LTTE die A52 und die A3 am Breitscheider Kreuz um einen Truppentransport des Underground Reich zu verhindern]

    Hat das Underground Reich kein Navigationssytem mit Stauumfahrung ala tomtom?

  2. tnggermany Says:

    Also mal um Klarheit zu schaffen… Dieser Herr Klarseher schreibt völligen MIST zusammen!

  3. ohoh….fühlt sich tnggermany ertappt? klingt fast so😉

  4. Der Alles-Gläubige! Says:

    Ich finde es kultig und gut, dass endlich einer mal was interessantes bloggt!🙂

    Wann kommt der Bericht über das aktuelle Bilderberg-Treffen? Die sind bestimmt vom Underground Reich??

  5. Uwe Bindewald Says:

    Es wird keinen Bericht über das Bilderberg Treffen geben.
    Wenn das Navigationssystem des Underground Reiches noch nicht mal nen Stau auf der A3 umfahren kann, dann wird es auch nicht nach Griechenland finden.
    Es sei denn sie fragen mal Ioannis Amanatdis, den alten Olivenpflücker….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: