Archiv für Bibel

Weltregierung ermordet Michael Jackson

Posted in Attentate with tags , , , on 26. Juni 2009 by Der Klarseher
Weltarmist Michael Jackson in Gardeuniform (ca. 1984)

Weltarmist Michael Jackson in Gardeuniform (ca. 1984)

Nach David Carradine, der immer ein aufrechter Kämpfer gegen die Eliten war, hat das Underground Reich nun einen der eigenen Kämpfer hingerichtet: Michael Jackson, langjähriger Mitarbeiter der Propagandaabteilung der Weltregierung in New York, wurde gestern von Spezialkräften der Force of Assassins of the Regnum Council of Elders, einer gefürchteten Eliteeinheit des unabhängigen Ältestenrates der ehemaligen vereinigten Eliten auf seinem Anwesen vergiftet.

Er hatte viele Jahre erfolgreich für die Weltregierung und das Underground Reich Propagandastrategien entworfen,  und umgesetzt, war aber in den letzten Jahren wegen seiner öffentlich geäußerten Wunschvorstellung  einer Welt, in der Eliten und Sklavenrasse  friedlich zusammenleben,  in Ungnade gefallen (man denke z.B. an den berüchtigten Earth Song, in dem Jackson offen Positionen der Brotherhood vertrat). Viele Beobachter gingen davon aus, dass die Eliten dieses Verhalten nicht zulassen würden und so kam die Nachricht seines Todes zunächst nicht überraschend.

Doch nun zeigt sich, dass die Eliten seine Ermordung schon vor über dreihundert Jahren geplant und in der King-James-Bibel angekündigt haben: Im fünften (!) Buch Mose, ab Kapitel 34, Vers 8 (34 + 8 = 42, die Zahl der Brotherhood) finden sich die Wörter REICH, KILL, KING, OF, und POP in unmittelbarer Nähe zueinander. Dies ist statistisch unmöglich ein Zufall:

Ankündigung des Attentats  auf Michael Jackson in der King-James-Bibel

Ankündigung des Attentats auf Michael Jackson in der King-James-Bibel

Bezeichnenderweise findet sich auch das Wort HEART, eine Anspielung auf Jacksons angeblichen Herzanfall.

Besorgniserregend ist, dass die Weltregierung dieses Attentat auf kalifornischem Boden durchgeführt hat. Kalifornien ist durch den Vertrag von Cahuenga ein neutrales Territorium. Die Eliten überlegen es sich genau, bevor sie diesen Vertrag verletzen.

Michael Jacksons Tod ist kein Verlust. Er war aus Sicht der Sklavenrassen ein typisches, dekadentes und grausames Mitglied der Eliten und ein schlechter Sänger. Aber die Weltregierung lacht frech über den Vertrag von Cahuenga und wird bald lachend über unser aller Gräbern stehen. Und wer zuletzt lacht, lacht am lautesten.

[UPDATE: Ich habe erfahren, dass Jackson die Beatles-Songs, die er im Auftrag des Underground Reich erworben hatte, an den letzten überlebenden Beatle, Paul McCartney, zurrückgeben wollte! Das kann kein Zufall sein!]

Advertisements

David Carradine ein Opfer der Eliten

Posted in Attentate with tags , , , , on 9. Juni 2009 by Der Klarseher

David Carradine war ein aufrechter Soldat im Kampf gegen die Eliten, nicht nur in seinen Filmen und Fernsehserien, sondern, wie seine Freunde wissen, auch privat. Er stand immer auf der Seite der kleinen Leute, die zum Spielball von scheinbar unbesiegbaren Mächten geworden waren. Er sorgte für Gerechtigkeit und ließ die Büttel der Weltregierung von ihrer eigenen Medizin kosten.

Am 4. Juni 2009 (4+6=10!) musste er den Preis für seinen Mut und seine Selbstlosigkeit zahlen: Agenten des Underground Reich spürten ihn in seinem Hotelzimmer in Thailand auf und ermordeten ihn.

Die Eliten haben dieses feige Attentat vor über dreihundert Jahren angeordnet: In der King-James-Bibel, Zweites Buch Samuel, Vers 10:18 – 11:8, (die Quersummen des ersten und letzten Verses ergeben jeweils 10!) finden sich die Wörter DAVID, DEAD, THAI und REICH in unmittelbarer Nähe zueinander, wenn man die Methode der äquidistanten Buchstaben anwendet. Das zufällige Auftreten dieser Wörter ist statistisch so unwahrscheinlich, dass jemand die Botschaft absichtlich im Text kodiert haben muss:

Ankündigung der Ermordung von David Carradine in der King-James-Bibel

Ankündigung der Ermordung von David Carradine in der King-James-Bibel

Besonders interessant: auch die Wörter SIN und FBI finden sich hier. SIN („Sünde“) ist natürlich eine Anspielung auf die angeblichen Sexspiele, durch die Carradine zu Tode gekommen sein soll (seine Freude wissen, dass er so ein Mensch nicht war). FBI ist ein Hinweis darauf, dass das FBI versuchen würde, Carradines Tod zu vertuschen (die Medien haben über diesen Versuch ausführlich berichtet).

David Carradine wird schmerzlich vermisst werden. Ich würde gerne glauben, dass er in den ewigen Jagdgründen weiter kämpft, aber die Religion ist eine Erfindung der Eliten um uns zu versklaven. Wir müssen der Tatsache ins Auge sehen: David Carradine existiert nur noch in unserer Erinnerung. Ich hoffe, er hat seinen Häschern in den letzten Sekunden spöttisch lachend ins Auge gesehen. Denn wer zuletzt lacht, lacht am lautesten.

Schweinegrippe: Die Rolle der evangelischen Kirche

Posted in Viren with tags , , , on 3. Mai 2009 by Der Klarseher

Ich konnte gestern aufdecken, wie durch das Eingreifen des Protektorats die Pläne der Weltregierung vorerst gescheitert sind, auch in der evangelischen Kirche die Macht zu übernehmen.

(Der Hintergrund ist allgemein bekannt und muss hier kaum diskutiert werden: Die Orthodoxie hat sich 1942 der Weltregierung in New York unterstellt, noch bevor diese ihrerseits den Machtanspruch des Underground Reich anerkennen musste. Die Kontrolle über die evangelische Kirche Deutschlands konnten Agenten der Weltregierung erst 1948 übernehmen. Es gelang der EKD 1969 mit Hilfe des Protektorats, ihre Unabhängigkeit wiederzuerlangen und mit der Wahl einer völlig ahnungslosen und unbeteiligten Außenseiterin zum Präses der Synode kann sie sich diese Unabhängkeit nun zunächst erhalten).

Für die Pläne des Underground Reich, 90 Prozent der Menschheit durch das A/H1N1-Virus auszurotten, ist das Scheitern der Machtübernahme zunächst ein Rückschlag. Wenn es den Eliten nicht gelingt, sich auf eine einheitliche Strategie festzulegen, könnten die Pläne scheitern, so wie schon 1977, als das Protektorat den Emporkömmling Jimmy Carter auf den Thron der Vereinigten Staaten von Amerika hievte und der die von Gerald Ford freigesetzte Schweinegrippe stoppen ließ.

Die Anzeichen dafür haben sich in den letzten Tagen verdichtet: die Verdachtsfälle von Schweinegrippe in evangelischen Krankenhäusern haben sich alle als „Fehldiagnosen“ herausgestellt, ein klares Anzeichen dafür, dass man dort damit begonnen hat, den geheimen Impfstoff in den Wasserkreislauf einzuspeisen. Die Hamburger Bischöfin Maria Jepsen hat vor einigen Tagen einen weiteren Hinweis geliefert, als sie vor einer übertriebenen Panik warnte. Sie mahnte an, sich an den Bibelvers „All eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch“ (1. Buch Petrus, Kapitel 5, Vers 7) zu halten — eine Anspielung auf den US-Polizeicode 10-57, der für „Vermisste Person“ steht. Die Bischöfin will damit wohl ausdrücken, dass die EKD sich an der Durchsetzung der Grippepläne nicht beteiligen, also eine Art „vermisste Person“ in den Reihen der Eliten darstellen wird.

Die katholische Kirche führt dagegen weiterhin das Ritual des Abendmahls durch, bei dem die Schweinegrippeviren durch gemeinsames Trinken aus einem einzigen Kelch von Mensch zu Mensch weitergegeben werden (nur in Neuseeland musste die katholische Kirche von diesem Vorgehen Abstand nehmen — zu weit weg ist man dort von der schützenden Hand des Underground Reich).

Die Gefahr ist also noch lange nicht gebannt. Noch lachen die Schergen der Weltregierung ihr teuflisches Lachen in den Korridoren der Macht. Doch wer zuletzt lacht, lacht am lautesten.

Schweinegrippe: Die Beweise

Posted in Viren with tags , on 2. Mai 2009 by Der Klarseher

Man hat mich herausgefordert, mehr Beweise dafür vorzulegen, dass die aktuelle Schweinegrippe-Epidemie ein Geheimplan des Underground Reich ist (ich habe hier darüber berichtet). Teilweise möchte man wohl nicht glauben, dass es eine weltumspannende Organisation geben kann, die zu so etwas in der Lage ist; teilweise vermutet man die Schuldigen auch anderswo, z.B. in der muslimischen Welt. Aber die Wahrheit lässt sich nun einmal nicht verbergen. Anwohner an der Willy-Brandt-Straße haben in der Nacht vom 23. April von schwarzen Hubschraubern berichtet und eine Überprüfung der Flugnummern hat ergeben, dass diese bei den Behörden nicht registriert sind.

Außerdem sind die Schuldigen in der King-James-Bibel klar genannt, und dort findet sich auch eine klare Datumsangabe für den Ausbruch der Schweinegrippe. Im Buch Hesekiel,   Kapitel 42, Vers 8-14 finden sich bei Anwendung der Methode der äquidistanten Buchstaben die Wörter SWINE, FLU, und REICH in unmittelbarer Nähe zueinander:

SWINE, FLU, REICH in der King-James-Bibel

Die Verantwortlichen der Schweinegrippe in der King-James-Bibel

Das Vorkommen dieser Wörter ist statistisch so unwahrscheinlich, dass es kein Zufall sein kann. Die Eliten haben es im 16 Jahrhundert als Hinweis im Text kodiert.

Aber es geht noch weiter: auch das genaue Datum wurde in der Chiffre untergebracht. Das Wort SWINE erstreckt sich über 145 Buchstaben, das Wort FLU über 55 und das Wort REICH über 405. Zählt man diese zusammen, so erhält man

55 + 145 + 405 = 805, Quersumme 13

Alle diese Zahlen sind durch 5 teilbar. Tut man dies, so erhält man

11 + 29 + 81 = 121, Quersumme 4

Und der erste Fall der Schweinegrippe wurde am 13.4. entdeckt! Dies war im Rahmen des Testlaufs in Mexiko, wo US-Präsident Obama sich persönlich über den Erfolg der Freisetzung informierte, zehn Tage bevor die Regierungen der USA, Deutschlands und Russlands offiziell die Geheimpläne erhielten.

Die Zeichen sind klar, ihr müsst sie nur erkennen! Lacht über mich, aber wer zuletzt lacht, lacht am lautesten!

Das Beatrix-Attentat

Posted in Attentate with tags , on 1. Mai 2009 by Der Klarseher

Das Attentat, das die Weltregierung gestern auf Königin Beatrix der Niederlande verübt hat, wird in der christlichen Bibel, genauer gesagt, im Ersten Buch der Könige, vorhergesagt: wenn man die Methode der äquidistanten Buchstaben anwendet, finden sich in Kapitel 10, Vers 2-8 in unmittelbarer Nähe zueinander die Wörter DUTCH, QUEEN, CAR, und UN (ich verwende hier natürlich die englische King-James-Übersetzung, da dies die Version ist, in der sich die Chiffren der Eliten finden, die diese dort im 16. Jahrhundert eingefügt haben):

Vorhersage des Beatrix-Attentates

Vorhersage des Beatrix-Attentates

Interessant ist nicht nur, dass Opfer, Täter und Tatwaffe genau beschrieben werden, sondern dass die Distanz zwischen den Buchstaben in den einzelnen Wörtern klare Hinweise auf den Autor dieser chiffrierten Botschaft enthält: das Wort CAR erstreckt sich über 23 Buchstaben (Quersumme 5), bei dem Wort DUTCH muss man jeden dreiundzwanzigsten Buchstaben nehmen (5 Mal die Quersumme 5), das Wort QUEEN hat 5 Buchstaben, und bei dem Wort UN muss man jeden fünften Buchstaben nehmen. Dass ausgerechnet diese Wörter mit diesen Zahlenverhältnissen im Buch der Könige stehen, ist statistisch so unwahrscheinlich, dass es kein Zufall sein kann.

Aber die Autoren dieser Chiffre haben einen weiteren Hinweis versteckt: Der Premierminister der Niederlande wurde gestern mit den Worten zitiert: „This is a sad day for the Netherlands“. Und gleich nach der Beschreibung der Tat finden sich im Buch der Könige die Wörter MINISTER, SAD und DAY! Und auch hier ist wieder die Zahl 5 kodiert: bei SAD muss man jeden zweiten Buchstaben nehmen, bei DAY jeden zwölften. Die Quersumme von 12 ist 3, plus 2 ist 5.

Die Eliten machen sich über euch lustig, aber wer die Zeichen sehen will, der kann sie erkennen. Und wer zuletzt lacht, der lacht am lautesten.