Archiv für Schweinegrippe

Katholizismus und Schweinegrippe: Noch mehr Beweise

Posted in Viren with tags , on 17. Juni 2009 by Der Klarseher

Junge Wahrheitssuchende fragen mich oft: „Klarseher, wie kommst du eigentlich an deine geheimen Informationen? Kann auch ich ein Klarseher werden?“

Die Antwort auf die erste Frage ist kompliziert: Ich habe viele Jahre als Forensikexperte für verschiedene Geheimdienste der Weltregierung und des Protektorats gearbeitet, bevor ich mein Schlüsselerlebnis hatte (davon ein andermal mehr) und zum Kämpfer gegen die Eliten wurde. Aus dieser Zeit habe ich die Kontakte, die mich mit geheimen Informationen versorgen. Solche Kontakte hat natürlich nicht jeder.

Trotzdem ist die Antwort auf die zweite Frage: „Ja, jeder kann ein Klarseher werden! Viele Zusammenhänge kann man aufdecken, indem man öffentliche Informationen in Bezug zueinander setzt!“

So habe ich beispielsweise vor einigen Wochen darüber geschrieben, dass in katholischen Ländern mehr Schweinegrippefälle auftreten als anderswo. Dies liegt daran, dass das Underground Reich mit der Schweinegrippe die Bevölkerung dezimieren will, damit die knappen Rohstoffvorkommen länger reichen. Das Protektorat hat bei diesem Plan ursprünglich mitgemacht, sich dann aber aus eigenen Interessen zurückgezogen und begonnen, Impfstoffe ins Trinkwasser zu mischen. Deshalb ist in katholischen Ländern, in denen die Weltregierung die Kontrolle hat, die Zahl der Erkrankungen höher.

Diese Informationen hatte ich aus geheimer Quelle, aber man kann es auch aus allgemein zugänglichen Informationen ableiten. In der Wikipedia stehen die aktuellen Krankheitsfälle sowie auch der Anteil der Katholiken an der Gesamtbevölkerung. Diese Informationen kann man einfach miteinander korrelieren, mit statistischen Verfahren, die jedes Tabellenkalkulationsprogramm kennt!

Ich habe das für Europa gemacht, denn dort ist das Protektorat derzeit am aktivsten. Es zeigt sich eine Korrelation von immerhin 0,3, was in der Wissenschaft als mittlere Korrelation gilt (die Länder sind hier mit ihren Top-Level-Domains bezeichnet):

Korrelation zwischen Schweinegrippe und Katholizismus in Europa

Korrelation zwischen Schweinegrippe und Katholizismus in Europa

Man sieht: je weniger Katholigen, desto weniger Fälle von Schweinegrippe (die aufsteigenden Linien zeigen hier jeweils die Abnahme von Fällen, dies ist in der Wissenschaft üblich). Es gibt nur zwei extreme Ausnahmen: Italien und Polen. Dort gibt es viel weniger Schweinegrippefälle pro Kopf, als es eigentlich der Fall sein sollte. Aber das bestätigt gerade den Zusammenhang! Denn in Italien hat die Orthodoxie ihr Hauptquartier, und in Polen das Underground Reich! Natürlich werden diese Organisationen im eigenen Land keine Schweinegrippe freisetzen, denn dort braucht man die Bevölkerung als Sklavenklasse!

Wenn man diese beiden Länder aus der Liste herausnimmt, dann steigt der Korrelationskoeffizient auf 0,53, eine starke Korrelation, die eindeutig den Zusammenhang zwischen Katholizismus und Schweinegrippe beweist, ganz ohne Geheiminformationen:

Korrelation zwischen Katholizismus und Schweinegrippe in Europa (ohne Italien und Polen)

Korrelation zwischen Katholizismus und Schweinegrippe in Europa (ohne Italien und Polen)

Natürlich stellen auch Großbrittannien und Schweden gewisse Ausnahmen dar. In Großbrittanien habe ich natürlich Anglikaner und Katholiken zusammengerechnet, da die Church of England sich nur zum Schein von der Orthodoxie losgesagt hat. Trotzdem gibt es dort mehr Fälle der Schweinegrippe als eigentlich erwartet. Das liegt natürlich an der Brotherhood, die weite Teile des Landes kontrolliert, so dass das Protektorat dort keinen Zugriff auf das Trinkwasser hat. In Schweden liegt der Fall anders: hier trinkt die Bevölkerung wenig Leitungswasser, so dass sie die Impfstoffe nicht in ausreichender Menge aufnehmen.

Wer es selbst nachrechnen will: die Daten habe ich hier zusammengefasst (die Dateiendung bitte erst von .doc zu .csv ändern, dann in einem Tabellenkalkulationsprogramm öffnen — ich musste hier die Endung .doc anfügen, weil WordPress keine .csv-Dateien erlaubt). Wer über meine Informationen lacht, dem wird beim Rechnen das Lachen im Halse stecken bleiben, und wer zuletzt lacht, lacht am lautesten!

Advertisements

Der Fluch des Klarsehers

Posted in Klarseherei with tags , , , , on 12. Juni 2009 by Der Klarseher

Der Fluch des Klarsehers ist seit den Tagen vor dem Krieg um Troja bekannt, in dem Truppen des Regnum Eternum zehn Jahre lang eine Bodenstation der Reisenden von Medina belagerten. Eine junge Klarseherin, Akilah Zahirah, heute bekannt unter der griechischen Verballhornung Κασσάνδρα (für die des Altgriechischen nicht Mächtigen: „Kassandra“), sah damals den Fall Trojas voraus.

Doch man lachte über sie, hielt es für völlig unmöglich, dass sie aufgrund von wissenschaftlich heute erwiesenen Technologien wie dem Auffinden von äquidistanten Buchstaben in der King-James-Bibel Aussagen über die Zukunft machen könnte. Natürlich behielt sie recht: das Regnum übernahm die Bodenstation und damit auch die Zeitsprung-Technologie der Reisenden. Akilah Zahira wurde von einer Doppelagentin des Regnum getötet, aber nicht, bevor sie ihre Fertigkeiten an andere weitergeben konnte.

Unter Klarsehern wird sie deshalb noch heute als Heldin verehrt. Ich muss oft an sie denken, wenn ich von ignoranten Menschen verhöhnt und ausgelacht werde, und man mir vorwirft, dass ich die Zukunft immer nur im Nachhinein voraussage. Das stimmt natürlich nicht, und jeder, der hier mitliest, weiß das. So habe ich schon am 9. Juni deutlich gesagt, dass David Carradines Tod kein Selbstmord und kein Sexunfall war! Gestern, zwei volle Tage später, kommt der zuständige Gerichtsmediziner zum selben Schluss! Ebenso habe ich in der Nacht von Mitwoch auf den gestrigen Donnerstag einen Anstieg der Schweinegrippeerkrankungen vorhergesagt. Und am Donnerstag Abend erklärte die WHO, Schergen des Underground Reich, die durch einen Biowaffenangriff ausgelöste Seuche zu einer Pandemie!

Also lehnt euch nur zufrieden in euer Sklavendasein zurück, ihr Ungläubigen! Akilah Zahira und ihre Nachkommen können euch nur sagen, wohin ihr sehen sollt — die Augen öffnen müsst ihr selbst! Die Eliten lachen über euch, und wer zuletzt lacht, lacht am lautesten.

Arcandor mit dem Protektorat verbündet?

Posted in Technologie with tags , , , , on 11. Juni 2009 by Der Klarseher

Ich bin auf einem etwas komplizierteren Umweg in eine neue konspirative Wohnung und kann meine Kontaktpersonen im Geheimarchiv des Internationalen Roten Kreuzes nicht erreichen. Deshalb kann ich die folgende Vermutung derzeit nicht mit Sicherheit bestätigen, aber sie ist so wichtig, dass ich nicht warten möchte.

Meine Frage ist: Warum war es der SPD so wichtig, den angeblichen „Kaufhaus“-Betreiber Arcandor vor der Insolvenz zu bewahren? Mir sind nun Gerüchte zugetragen worden, dass Arcandor in Wahrheit eine Unterabteilung des Protektorates ist, die für die Abwehr biologischer Angriffe zuständig ist. Konkret sollen die „Kunden“ in den sogenannten „Kaufhäusern“ dieser Kette mit Radongas behandelt werden, das erwiesenermaßen das Immunsystem stärkt. Aktuell steht dabei natürlich die Bekämpfung der Schweinegrippe an erster Stelle, und deshalb wollte die CDU, als Schergen der Weltregierung, den Konzern natürlich unbedingt zerschlagen, während die SPD im Auftrag des Protektorats mit aller Macht dafür sorgen sollte, dass die „Kaufhäuser“ unter der Kontrolle des IRK weiterhin die Radonbehandlungen durchführen kann.

Obwohl mir dieses Gerücht zunächst unglaubwürdig vorkam, passt doch alles zusammen: ARCANDOR ist ein Anagramm von RADON ARC („Radonbogen“), was klar auf die Behandlungsmethode anspielt. Außerdem ist die Luft in den Karstadt-Fillialen wegen der Parfümerieabteilungen im Eingangsbereich immer extrem stickig, was den Geruch des (angeblich „geruchslosen“) Radongases überdeckt. Die Lüftungsanlagen von Kaufhäusern sind darüberhinaus extrem gut geeignet, um heilende Gase in die Luft abzugeben. Schließlich kaufen tägliche hunderttausende von Menschen bei Karstadt ein, so dass man mit der Behandlung sehr viele Menschen erreichen kann.

Mit der Insolvenz hat das Internationale Rote Kreuz nun natürlich keine Kontrolle mehr über die Kaufhauskette, so dass die Behandlung nicht mehr durchgeführt werden kann. Ich sage deshalb für die nächsten Wochen einen Anstieg der Infektionen mit der Schweinegrippe voraus, vor allem im katholisch kontrollierten Süddeutschland. Wieder einmal triumphiert die Weltregierung über das Protektorat und steht hämisch lachend da. Aber nur wer zuletzt lacht, lacht am lautesten.

Der Krieg in Baden geht weiter!

Posted in Militäreinsätze with tags , , , , on 7. Juni 2009 by Der Klarseher

Das Underground Reich will angesichts des Führungsanspruchs von USA-Präsident Ubayd/Obama seine dominante Rolle in der Weltregierung stärken und intensiviert seine biologische Kriegsführung in Süddeutschland: in den Medien werden 2 neue Fälle aus Baden-Württemberg gemeldet — natürlich eine krasse Untertreibung, meine Kontaktpersonen in der Weltgesundheitsorganisation nennen die Zahl von 2300 Neuinfektionen allein im Raum Stuttgart. Anwohner berichten von schwarzen Krankenwagen mit UNO-Nummernschildern, die Nachts die Erkrankten abholen. Wer nicht freiwillig mitkommt, wird mit Waffengewalt gezwungen.

Die Reisenden von Medina reagieren mit einer massiven Wahlfälschung in Baden-Württemberg und heben ihre Marionettenpartei die „Grünen“ (keine zufällig gewählte Farbe!) in den Kommunalwahlen auf den ersten Platz. Auf diese Weise will man von Riad und Dubai aus die öffentlichen Krankenhäuser unter seine Kontrolle bringen. 

Das Protektorat ist derzeit verdächtig ruhig, man will wohl abwarten, ob Ubayd/Obama nach einer Machtübernahme der Weltregierung tatsächlich ein Friedensangebot ausspricht. Allerdings geht die Weltarmee kein Risiko ein und hat über ihre Agenten in Bonn und Berlin dafür gesorgt, dass „Killerspiele“ nun doch schneller als gedacht verboten werden sollen. Damit will man dem Protektorat die Möglichkeit nehmen, Soldaten auszubilden (ich habe hier schon die Machenschaften des Underground Reich bei der Ausbildung der eigenen Truppen aufgedeckt).

Die Orthodoxie hat sich dagegen mit einer Demonstration ihrer Anti-Entropie-Waffen zurückgemeldet: sie manipulierte die Gewinnzahlen der letzten Lottoziehung so, dass alle gezogenen Zahlen durch 3 (die Zahl der Dreifaltigkeit) teilbar sind: 3, 9, 15 , 18, 21 und 33. Die Wahrscheinlichkeit für diese Zahlenfolge ist 1 zu 6,7 Milliarden — es ist also völlig ausgeschlossen, dass diese Zahlen zufällig gezogen wurden. Der Gewinner kam aus Baden-Württemberg — angesichts der aktuellen Ereignisse wohl kaum ein Zufall.

Für die Sklavenrassen gibt es wenig zu lachen, denn die Eliten tanzen bald auf ihren Gräbern. Und wer zuletzt lacht, lacht am lautesten.