Archiv für Viren

Arcandor mit dem Protektorat verbündet?

Posted in Technologie with tags , , , , on 11. Juni 2009 by Der Klarseher

Ich bin auf einem etwas komplizierteren Umweg in eine neue konspirative Wohnung und kann meine Kontaktpersonen im Geheimarchiv des Internationalen Roten Kreuzes nicht erreichen. Deshalb kann ich die folgende Vermutung derzeit nicht mit Sicherheit bestätigen, aber sie ist so wichtig, dass ich nicht warten möchte.

Meine Frage ist: Warum war es der SPD so wichtig, den angeblichen „Kaufhaus“-Betreiber Arcandor vor der Insolvenz zu bewahren? Mir sind nun Gerüchte zugetragen worden, dass Arcandor in Wahrheit eine Unterabteilung des Protektorates ist, die für die Abwehr biologischer Angriffe zuständig ist. Konkret sollen die „Kunden“ in den sogenannten „Kaufhäusern“ dieser Kette mit Radongas behandelt werden, das erwiesenermaßen das Immunsystem stärkt. Aktuell steht dabei natürlich die Bekämpfung der Schweinegrippe an erster Stelle, und deshalb wollte die CDU, als Schergen der Weltregierung, den Konzern natürlich unbedingt zerschlagen, während die SPD im Auftrag des Protektorats mit aller Macht dafür sorgen sollte, dass die „Kaufhäuser“ unter der Kontrolle des IRK weiterhin die Radonbehandlungen durchführen kann.

Obwohl mir dieses Gerücht zunächst unglaubwürdig vorkam, passt doch alles zusammen: ARCANDOR ist ein Anagramm von RADON ARC („Radonbogen“), was klar auf die Behandlungsmethode anspielt. Außerdem ist die Luft in den Karstadt-Fillialen wegen der Parfümerieabteilungen im Eingangsbereich immer extrem stickig, was den Geruch des (angeblich „geruchslosen“) Radongases überdeckt. Die Lüftungsanlagen von Kaufhäusern sind darüberhinaus extrem gut geeignet, um heilende Gase in die Luft abzugeben. Schließlich kaufen tägliche hunderttausende von Menschen bei Karstadt ein, so dass man mit der Behandlung sehr viele Menschen erreichen kann.

Mit der Insolvenz hat das Internationale Rote Kreuz nun natürlich keine Kontrolle mehr über die Kaufhauskette, so dass die Behandlung nicht mehr durchgeführt werden kann. Ich sage deshalb für die nächsten Wochen einen Anstieg der Infektionen mit der Schweinegrippe voraus, vor allem im katholisch kontrollierten Süddeutschland. Wieder einmal triumphiert die Weltregierung über das Protektorat und steht hämisch lachend da. Aber nur wer zuletzt lacht, lacht am lautesten.

Advertisements

Ihr Underground-Reich-Schweine kriegt mich nicht klein!

Posted in Attentate with tags , on 20. Mai 2009 by Der Klarseher

Wenn Sie sich wundern, warum es hier so still geworden ist: man hat mich mit der Schweinegrippe infiziert.

Angefangen hat es vorgestern Abend mit Kopfschmerzen, in der Nacht kamen hohes Fieber (38,7 Grad) und Halsschmerzen hinzu und seit gestern morgen huste ich und das Atmen fällt mir schwer. Damit erfülle ich alle von den Schergen der Weltregierung am Robert-Koch-Institut erarbeiteten diagnostischen Kriterien für eine Infektion mit dem A/H1N1-Virus. Hinzu kommen natürlich allgemeine Grippeerscheinungen wie Muskelschmerzen an Rücken, Beinen und Armen, Schwäche- und Erschöpfungszustände, Unwohlsein und Appetitlosigkeit.

Als Schuldigen vermute ich einen Agenten des vatikanischen Geheimdienstes, der mir ein paar Tage vor den ersten Symptomen Dokumente zu einer möglichen Verwicklung der tamilischen Rebellen und der Orthodoxie zugespielt hatte. Diese Dokumente müssen mit Schweinegrippeviren verseucht gewesen sein, einen anderen Infektionsweg kann ich mir nicht vorstellen.

Aber ich werde mich nicht besiegen lassen! Ich trinke viel und ruhe mich aus. Natürlich nehme ich keine Grippemittel wie „Tamiflu“ (ein Anagramm von „Tamil Fu“, wobei „Fu“ natürlich eine Anspielung auf Dr. Fu Manchu ist), denn ich will mich von den Eliten nicht vergiften lassen! Ich verzichte aber auch auf die „hömöpathische“ oder die „neue germanische“ Medizin, mit der uns die Scharlatane von Rechts und Links und ihre Marionetten Sand in die Augen streuen wollen.

Und am Ende werde ich gestärkt aus dieser Krankheit erwachen und meinen Kampf gegen die Eliten lachend fortsetzen, und wer zuletzt lacht, lacht am lautesten!

Krieg unter Baden: Die Beweise

Posted in Militäreinsätze with tags , , on 7. Mai 2009 by Der Klarseher

Wie so viele warnende Stimmen in dieser Welt werde ich oft missverstanden: Man wirft mir vor, dass ich für meine Warnungen „keine Beweise“ hätte. Diese Beweise sind aber oft schwer zu bekommen und meine geheimen Quellen erlauben mir oft nicht, sie zu veröffentlichen, da ich sie damit in Lebensgefahr bringen würde.

Was die Angriffspläne auf unterirdische Stellungen des Protektorats unter Südbaden angeht, so kann ich versichern, dass ich diese mit eigenen Augen gesehen habe. Ich kann sie in diesem Fall  nicht vorlegen, da ich sie vernichten musste, als ich gezwungen war, mein Versteck vorzeitig aufzugeben.

Trotzdem will ich zeigen, dass ich mir diese Dinge nicht einfach ausdenke: Die King-James-Bibel enthält klare Beweise für einen Angriff des Underground Reich. Im 1. Buch der Chronisten, Kapitel 12, Vers 19-27 finden sich die Wörter WAR, UNDER, BADEN und REICH in unmittelbarer Nähe zueinander. Das ist so unwahrscheinlich, dass es kein Zufall sein kann:

Vorhersage des Angriffs auf Stellungen des Protektorats in Südbaden

Vorhersage des Angriffs auf Stellungen des Protektorats in Südbaden

Interessanterweise bestätigt sich auch, dass dies eine Racheaktion für die Freisetzung von Impfstoffen war: In der Nähe des Wortes REICH finden sich die Buchstaben HN, ein klarer Hinweis auf das H1N1-Virus.

Nur, falls wieder jemand behauptet, solche geheimen Botschaften seien doch bloß zufällig (was für sich schon eine absurde Behauptung ist), die Botschaft gehorcht wieder dem Gesetz der Fünf: WAR erstreckt sich über 97 Buchstaben, Quersumme 16; UNDER über 233, Quersumme 8, BADEN über 165, Quersumme 12; REICH über 369, Quersumme 18; und HN über 10, Quersumme 1. Zählt man die Quersummen zusammen, erhält man 55! Nur ein Zufall? Wohl kaum! Nur jemand, der von Wahrscheinlichkeitstheorie keine Ahnung hat, kann so etwas behaupten.

Die Eliten machen sich mit diesen Botschaften über euch lustig, ob ihr daran glaubt, oder nicht! Aber wer zuletzt lacht, lacht am lautesten.

[Update: Es gibt nun auch einen fotografischen Beweis für den Angriff!]

Katholizismus und Schweinegrippe

Posted in Viren with tags , on 4. Mai 2009 by Der Klarseher

Der Verfasser eines Blogs, auf dem ich einen Kommentar hinterlassen habe, konnte anhand meiner IP-Adresse meinen Aufenthaltsort ermitteln und hat diesen an Agenten des Underground Reich weitergegeben. So musste ich mein derzeitiges Versteck vorzeitig verlassen und befinde mich nun auf der Flucht, da mir mein nächster Aufenthaltsort erst in 18 Stunden genannt wird.

Leider sind dabei wichtige Dokumente verlorengegangen, mit denen ich viele der hier aufgedeckten Zusammenhänge endgültig hätte beweisen können. Ein herber Rückschlag im Kampf gegen die Eliten, aber ich werde nicht aufgeben.

Glücklicherweise konnte ich diese Karte retten, die mir eine Kontaktperson zugespielt hat, die ihrerseits Mitarbeiter der WHO kennt. Darauf sind die bisher bestätigten Infektionsfälle der Schweinegrippe verzeichnet:

 

Infektionsfälle der Schweinegrippe weltweit

Infektionsfälle der Schweinegrippe weltweit

Das Muster ist klar: In Ländern mit katholischen Bevölkerungsmehrheiten (in Olivgrün dargestellt) ist die Zahl der Infektionsfälle deutlich höher als in Ländern mit protestantischen Mehrheiten (in Rot dargestellt). Zur katholischen Kirche gehört dabei natürlich auch die Church of England, die sich nur zum Schein von der Orthodoxie losgesagt hat, aber bis heute als verlängerter Arm des Underground Reich gegen die Brotherhood agiert.

Dies ist aus meiner Sicht ein klarer Hinweis darauf, dass die protestantischen Kirchen derzeit unter dem Einfluss des Protektorats Impfstoffe in das Trinkwasser einspeisen, während die katholische Kirche auf Befehl der Weltregierung in New York die Verbreitung der Viren vorantreibt, oder zumindest nichts dagegen tut.

Aber moderne Geomapping-Techniken können die verdeckten Muster aufzeigen und so kommt die Wahrheit ans Licht. Und wer zuletzt lacht, lacht am lautesten!

Schweinegrippe: Die Rolle der evangelischen Kirche

Posted in Viren with tags , , , on 3. Mai 2009 by Der Klarseher

Ich konnte gestern aufdecken, wie durch das Eingreifen des Protektorats die Pläne der Weltregierung vorerst gescheitert sind, auch in der evangelischen Kirche die Macht zu übernehmen.

(Der Hintergrund ist allgemein bekannt und muss hier kaum diskutiert werden: Die Orthodoxie hat sich 1942 der Weltregierung in New York unterstellt, noch bevor diese ihrerseits den Machtanspruch des Underground Reich anerkennen musste. Die Kontrolle über die evangelische Kirche Deutschlands konnten Agenten der Weltregierung erst 1948 übernehmen. Es gelang der EKD 1969 mit Hilfe des Protektorats, ihre Unabhängigkeit wiederzuerlangen und mit der Wahl einer völlig ahnungslosen und unbeteiligten Außenseiterin zum Präses der Synode kann sie sich diese Unabhängkeit nun zunächst erhalten).

Für die Pläne des Underground Reich, 90 Prozent der Menschheit durch das A/H1N1-Virus auszurotten, ist das Scheitern der Machtübernahme zunächst ein Rückschlag. Wenn es den Eliten nicht gelingt, sich auf eine einheitliche Strategie festzulegen, könnten die Pläne scheitern, so wie schon 1977, als das Protektorat den Emporkömmling Jimmy Carter auf den Thron der Vereinigten Staaten von Amerika hievte und der die von Gerald Ford freigesetzte Schweinegrippe stoppen ließ.

Die Anzeichen dafür haben sich in den letzten Tagen verdichtet: die Verdachtsfälle von Schweinegrippe in evangelischen Krankenhäusern haben sich alle als „Fehldiagnosen“ herausgestellt, ein klares Anzeichen dafür, dass man dort damit begonnen hat, den geheimen Impfstoff in den Wasserkreislauf einzuspeisen. Die Hamburger Bischöfin Maria Jepsen hat vor einigen Tagen einen weiteren Hinweis geliefert, als sie vor einer übertriebenen Panik warnte. Sie mahnte an, sich an den Bibelvers „All eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch“ (1. Buch Petrus, Kapitel 5, Vers 7) zu halten — eine Anspielung auf den US-Polizeicode 10-57, der für „Vermisste Person“ steht. Die Bischöfin will damit wohl ausdrücken, dass die EKD sich an der Durchsetzung der Grippepläne nicht beteiligen, also eine Art „vermisste Person“ in den Reihen der Eliten darstellen wird.

Die katholische Kirche führt dagegen weiterhin das Ritual des Abendmahls durch, bei dem die Schweinegrippeviren durch gemeinsames Trinken aus einem einzigen Kelch von Mensch zu Mensch weitergegeben werden (nur in Neuseeland musste die katholische Kirche von diesem Vorgehen Abstand nehmen — zu weit weg ist man dort von der schützenden Hand des Underground Reich).

Die Gefahr ist also noch lange nicht gebannt. Noch lachen die Schergen der Weltregierung ihr teuflisches Lachen in den Korridoren der Macht. Doch wer zuletzt lacht, lacht am lautesten.

Schweinegrippe: Die Beweise

Posted in Viren with tags , on 2. Mai 2009 by Der Klarseher

Man hat mich herausgefordert, mehr Beweise dafür vorzulegen, dass die aktuelle Schweinegrippe-Epidemie ein Geheimplan des Underground Reich ist (ich habe hier darüber berichtet). Teilweise möchte man wohl nicht glauben, dass es eine weltumspannende Organisation geben kann, die zu so etwas in der Lage ist; teilweise vermutet man die Schuldigen auch anderswo, z.B. in der muslimischen Welt. Aber die Wahrheit lässt sich nun einmal nicht verbergen. Anwohner an der Willy-Brandt-Straße haben in der Nacht vom 23. April von schwarzen Hubschraubern berichtet und eine Überprüfung der Flugnummern hat ergeben, dass diese bei den Behörden nicht registriert sind.

Außerdem sind die Schuldigen in der King-James-Bibel klar genannt, und dort findet sich auch eine klare Datumsangabe für den Ausbruch der Schweinegrippe. Im Buch Hesekiel,   Kapitel 42, Vers 8-14 finden sich bei Anwendung der Methode der äquidistanten Buchstaben die Wörter SWINE, FLU, und REICH in unmittelbarer Nähe zueinander:

SWINE, FLU, REICH in der King-James-Bibel

Die Verantwortlichen der Schweinegrippe in der King-James-Bibel

Das Vorkommen dieser Wörter ist statistisch so unwahrscheinlich, dass es kein Zufall sein kann. Die Eliten haben es im 16 Jahrhundert als Hinweis im Text kodiert.

Aber es geht noch weiter: auch das genaue Datum wurde in der Chiffre untergebracht. Das Wort SWINE erstreckt sich über 145 Buchstaben, das Wort FLU über 55 und das Wort REICH über 405. Zählt man diese zusammen, so erhält man

55 + 145 + 405 = 805, Quersumme 13

Alle diese Zahlen sind durch 5 teilbar. Tut man dies, so erhält man

11 + 29 + 81 = 121, Quersumme 4

Und der erste Fall der Schweinegrippe wurde am 13.4. entdeckt! Dies war im Rahmen des Testlaufs in Mexiko, wo US-Präsident Obama sich persönlich über den Erfolg der Freisetzung informierte, zehn Tage bevor die Regierungen der USA, Deutschlands und Russlands offiziell die Geheimpläne erhielten.

Die Zeichen sind klar, ihr müsst sie nur erkennen! Lacht über mich, aber wer zuletzt lacht, lacht am lautesten!

Die Schweinegrippe-Verschwörung

Posted in Viren with tags on 30. April 2009 by Der Klarseher

Die sogenannte „Schweinegrippe“ ist in Wahrheit ein Geheimplan der Regierung, ersonnen in der Zentrale des Underground Reich und umgesetzt von den Marionetten im Weißen Haus, im Kreml und im Kanzleramt.

Die Eliten wissen, dass die Rohstoffe zur Neige gehen. Peak Oil ist bereits erreicht, die Kupfer- und Siliziumvorkommen fast erschöpft, der Sauerstoff in der Atmosphäre auf gefährlich niedrige Werte gesunken.

Bei der derzeitigen Bevölkerungsentwicklung wird in einigen Jahren Schluss sein. Die Eliten wollten zunächst in das Innere der Erde umsiedeln, doch nun hat sich herausgestellt, dass sich die Innenseite des Planeten für eine Besiedlung nicht eignet. Die Menschheit muss deshalb dezimiert werden, damit die Eliten an der Oberfläche länger von den verbleibenden Rohstoffen leben können. Da die Weltregierung im UN-Hauptquartier keine neuen Kriege mehr erlaubt, musste ein anderer Weg gefunden werden.

Gerald Ford war der erste US-Präsident, der die Freisetzung der Schweinegrippe-Viren befahl. Doch der Emporkömmling und Erdnussfarmer Jimmy Carter machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Später versuchte man es mit AIDS und SARS, und nun hat man eine effektivere Variante der Schweinegrippe entwickelt.

Die Geheimpläne wurden am 23. April 2009 von schwarzen Helikoptern ohne gültige Flugnummern direkt zum Weißen Haus, zum Kanzleramt und in den Kreml gebracht.

Die Politiker und ihre Familien wurden geimpft, doch in der Öffentlichkeit behauptet man, es gebe keinen Impfstoff. Dabei kann er aus Zutaten erzeugt werden, die in jedem Supermarkt erhältlich sind, wenn man das Rezept kennt.

Die Beweise sind klar zu sehen: das Schweinegrippevirus heißt offiziell A/H1N1. Und A=1, H=8, N=14, wir erhalten also:

1 + (8 x 1) + (14 x 1) = 23, die Quersumme ist 5!

Die Eliten machen sich über euch lustig, und ihr merkt es nicht! Schon bei der Vogelgrippe hättet ihr es merken können:

A/H5N1 = 1 + (8 x 5) + (14 x 1) = 55!

Lasst euch nur weiter von Hollywood-Glamour und „Finanzkrise“ ablenken, wer zuletzt lacht, lacht am lautesten!

[UPDATE: In einem weiteren Eintrag habe ich mehr Beweise vorgelegt!]